"

Das Intensivseminar bietet auch in diesem Jahr neben einem praxisorientierten Einstieg in die EU-Datenschutzgrundverordnung anhand von Schwerpunktthemen Gelegenheit, sich mit aktuellen Datenschutzfragen in der Kreditwirtschaft auseinanderzusetzen. Die für Mai 2018 eintretenden Neuerungen verändern grundlegend das Datenschutzrecht und stellen die Kreditwirtschaft vor viele neue Herausforderungen.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 22. November 2017
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter aus Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Branchendienstleistern

Ab dem 3. Januar 2018 haben Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die als Systematische Internalisierer tätig sind, dies der BaFin unverzüglich mitzuteilen. Für welche Finanzinstrumente sind die Regelungen wann einschlägig? Wie ist diese Meldung vorzunehmen? Wie sind Kommissionsgeschäfte und Absicherungsgeschäfte in diesem Zusammenhang zu bewerten? Welche Verpflichtungen gilt es im Rahmen der Vor- und Nachhandelstransparenz zu erfüllen? Wie verbindlich sind Firm Quotes und wie häufig dürfen sie aktualisiert werden? Was ist bei Handelsaussetzungen im In- und Ausland zu beachten? Das Webinar unterstützt Sie bei der Umsetzung der neuen Anforderungen an Systematische Internalisierer und beantwortet auch Ihre Fragen zur Nachhandelstransparenz.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 23. November 2017


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Das seit vielen Jahren schon anhaltende Niedrigzins-Umfeld macht nicht nur anlagewilligen Kunden zu schaffen, sondern mittlerweile auch immer mehr Kreditinstituten. Bei steigenden Kosten für stets wachsende Regulierung brechen Erträge aus Kerngeschäftsfeldern wie Verbraucher- oder Immobiliendarlehensgeschäft aufgrund der dauerhaft niedrigen Zinsen zunehmend weg. Eigenes Kapital muss zwar vorgehalten werden, wirft aber ebenfalls wenig Erträge ab. Haben Kreditinstitute überhaupt den Gestaltungsspielraum, nach eigenem Bedarf an der Kostenschraube zu drehen, wo doch der Gesetzgeber schon seit Jahrzehnten den Rahmen um die Bankentgelte immer enger setzt? Und macht es Sinn, den mündigen Verbraucher in Zeiten eines allgegenwärtig online verfügbaren Alternativangebotes überhaupt so intensiv zu schützen? Diesen kontroversen Sachfragen nähert sich die diesjährige 7. Fachtagung Bankrecht und Bankpraxis aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 23. November 2017
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für BuB-Abonnenten
469 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Banken und Finanzdienstleister
799 € (zzgl. MwSt.) Teilnamebeitrag für Branchendienstleister

Im Zuge der jüngsten GWG-Novelle verschärfen sich die Anforderungen, die Kreditinstitute ab sofort zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben. Damit steigen auch die Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten. Dieser Entwicklung tragen wir Rechnung mit dem neuen viertägigen Zertifikatslehrgang. Sie erhalten eine umfassende Einführung in die gesetzlichen Aufgaben und Pflichten des Geldwäschebeauftragten von den rechtlichen Grundlagen über Interne Sicherungsmaßnahmen bis hin zur detaillierten Erörterung der zu leistenden Gefährdungsanalyse sowie zur Kommunikation mit den Strafverfolgungsbehörden.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 05.-08. Dezember 2017

Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
2.490 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 
3.290 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

 

 

Die Anforderungen, die Kreditinstitute zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben, verschärften sich im Zuge der jüngsten GwG-Novelle. Damit steigen die Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten, insbesondere was die institutsinterne Risikoanalyse und das daraus abzuleitende Risikomanagement betrifft. Das Intensivseminar – auch Bestandteil unseres viertägigen Zertifikatslehrgangs „Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute“ – führt ein in eine vollständige Bestandsaufnahme, die Erfassung, Identifizierung und Bewertung aller kunden-, produkt- und transaktionsbezogenen Risiken sowie die Entwicklung und regelmäßige Überprüfung entsprechender Maßnahmen.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 06. Dezember 2017

Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

 

Mit der Veröffentlichung des Entwurfs des neuen Risikotragfähigkeitsleitfadens durch die deutschen Aufsichtsbehörden im September 2017 wird deutlich, dass auf die von der BaFin beaufsichtigten Institute eine bedeutende Umstellung ihrer bisherigen Gesamtbanksteuerungsmethodik zukommen wird. Auf den ersten Blick vertraut erscheinende Elemente wie Kapitalplanung, Stresstesting und Risikomessung werden zumindest einer Überprüfung, in vielen Fällen sogar einer Neuausrichtung sowie einer besseren Verzahnung bedürfen. Das Webinar stellt die Eckpfeiler der noch immer nicht final veröffentlichten 5. Novelle der „Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)“ vor und skizziert den neu strukturierten und inhaltlich angepassten Leitfaden zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte, der zum Zeitpunkt des Webinars bereits vom Fachgremium MaRisk diskutiert worden sein wird.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 06. Dezember 2017


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern 
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

Die in der Vergangenheit verhängten Bußgelder und Strafen aufgrund der Nichtbeachtung von geltenden Sanktionsbestimmungen zeigen, dass die Institute bei der Verarbeitung und Weiterleitung von Zahlungen sowie bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften besonderen Haftungsrisiken ausgesetzt sind. Wir freuen uns, Ihnen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Hinblick auf den richtigen Umgang mit kritischen Transaktionen und Bezug zu sanktionierten Personen das Intensivseminar anbieten zu können. Die Veranstaltung behandelt sowohl die regulatorischen Grundlagen als auch die Möglichkeiten zur Implementierung wirksamer Kontrollen und Maßnahmen, um Embargo- und Sanktionsverstöße zu vermeiden. Im Rahmen eines Workshops wird anhand eines konkreten Praxisbeispiels unter den Teilnehmern eine Lösungsmöglichkeit erarbeitet.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 11. Dezember 2017

Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

 

 

Nach der im März 2016 erfolgten und aus Institutssicht sicherlich missglückten Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie in deutsches Recht hat der Gesetzgeber durch das am 7. Juni 2017 in Kraft getretene Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz (FinErgWohn) und das am 17. Juli 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie erste „Reparaturmaßnahmen“ ergriffen, um bestehende rechtliche Unsicherheiten bei Vergabe von Immobiliar-Verbraucherdarlehen zu reduzieren. Das Webinar greift die aktuellen Entwicklungen auf und bringt Ihr Wissen auf den neuesten Stand.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 13. Dezember 2017


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Ob MiFID II, PRIIP-Verordnung oder die Abgabe von Geldwäsche-Verdachtsmeldungen über das neue Meldeportal der Financial Intelligence Unit (FIU) – eine Vielzahl Compliance-relevanter Vorgaben tritt Anfang 2018 in Kraft oder ist ab diesem Zeitpunkt anzuwenden. Dies ist eine Herausforderung – nicht nur für die Compliance, denn alle Neuerungen müssen in den Kontrollplan und die Abstimmung mit den Fachbereichen und der Revision einfließen. Einen aktuellen Überblick über die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen sowie erste Praxiserfahrungen und Prüfungserkenntnisse vermittelt Ihnen unsere Fachtagung Compliance 2018.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 01. Februar 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
469 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
799 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Veranstaltung richtet sich alljährlich an Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte im Zahlungsverkehr von Kreditinstituten und gehört zu den größten Branchenveranstaltungen ihrer Art in Deutschland.

Unsere diesjährigen Themen sind u. a.:

       • PSD2
       • Instant Payments
       • Mobile Payment
       • Distributed Ledger Technologie
       • Voice Banking

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 20. Februar 2018

Ort: Rhein-Energie-Stadion, Köln


Preis:
469 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
799 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Verhandlungen des Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht zu neuen Kapitalanforderungen für Banken ("Basel IV") sind auf der Zielgerade. Gleichzeitig läuft auf Ebene der EU der sog. Trilog zur Novellierung der CRR ("CRR II"). Beide Regelwerke werden die Ermittlung risikogewichteter Aktiva durch Banken bis 2020 fundamental ändern. Das Intensivseminar vermittelt Ihnen den aktuellen Stand der Verhandlungen aus Basel und Brüssel und stellt die neuen Anforderungen im Detail dar. Unter anderem werden die Überarbeitung von KSA und IRBA, der neue Standardansatz für Kontrahentenrisiken (SA-CCR), die Überarbeitung des Verbriefungsregelwerks, der Fundamental Review of the Trading Book, das neue CVA-Rahmenwerk sowie der neue Standardansatz für das OpRisk und weitere aktuelle bankaufsichtsrechtliche Neuerungen vorgestellt. Mithilfe von kleinen Fallstudien erhalten Sie einen vertieften Einblick in die Funktionsweise und Auswirkungen der neuen Verfahren.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termine: 18. April & 18. September 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis (pro Veranstaltung):
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken 
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Dienstleister

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Lödorf
Eventmanagement
Tel.: 0221/5490-133
events@bank-verlag.de