Bitte warten...

Am 1. Mai trat die lange erwartete Immobiliar-Kreditwürdigkeitsprüfungsleitlinien-Verordnung (ImmoKWPLV) in Kraft. Als Ergänzung zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie ist sie dazu bestimmt, offene Fragen und Anwendungsprobleme in der Praxis zu lösen und Rechtssicherheit zu schaffen. Kann das gelingen?

 

Das Webinar möchte sich dieser Fragestellung zuwenden. Es beleuchtet die Inhalte der neuen Verordnung und gleicht ab, inwiefern diese Probleme lösen oder neue aufwerfen und wo auch danach noch Rechtsunsicherheiten bei der Vergabe von Immobiliendarlehen bestehen. 

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 31. Juli 2018


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Mit den neuen Anforderungen aus MaRisk und BAIT an das Auslagerungsmanagement und die Sicherheit ausgelagerter Prozesse rücken auch das Assessment, die Steuerung und die Überwachung externer Dienstleister immer stärker in den Fokus einer ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation. Doch was gilt es dabei für die Institute zu beachten?

 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Webinar. 

 

Die Referenten stellen die typischen Kontroll- und Dokumentationspflichten des Auftraggebers vor und schildern die Vorbereitung, den Ablauf und die Inhalte des Assessment-Prozesses – vom Assessment-Fragebogen bis zum Onsite-Review. 

 

Daneben skizzieren sie das Auslagerungsmanagement aus Sicht eines Outsourcing-Dienstleisters und  berichten über wichtige Eckpunkte in der Zusammenarbeit mit den auslagernden Instituten und über die Regelungen für die Beauftragung von Subdienstleistern.  

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 23. August 2018


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

IT-Governance und Informationssicherheit haben für die Bankenaufsicht einen zunehmend hohen Stellenwert. Dies zeigen auch die „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT“ (BAIT) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die am 6. November 2017 in Kraft getreten sind. Das neue Rundschreiben gibt nicht nur einen Rahmen für das Management der IT-Ressourcen und das IT-Risikomanagement vor, sondern präzisiert auch die Anforderungen des § 25b KWG zum Thema Auslagerung. Doch welche Anforderungen sind zwingend umzusetzen, wo gibt es Öffnungsklauseln und wie kann die Umsetzung in der Praxis aussehen?

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 29. August 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

seit Großbritanniens Premierministerin Theresa May gegenüber der EU Artikel 50 ausgelöst und damit den Prozess des Ausstiegs aus der Europäischen Union formal eingeleitet hat, sind knapp anderthalb Jahre vergangen. Längst sind noch nicht alle Rahmenbedingungen geklärt. Doch die Vorbereitungen dulden keinen Aufschub mehr, und es ist an der Zeit, sich mit wichtigen Fragestellungen auseinanderzusetzen. 

In unserem interaktiven Webinar informieren wir Sie über die politischen Rahmendaten und geben einen Überblick über die wichtigsten Themen, mit denen sich Ihr Institut im Hinblick auf den Brexit auseinandersetzen muss. 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Fragen der Contract Continuity (Wegfall des Cross Border Passports), der Rechtswahl und der Gerichtsstandsvereinbarungen (keine Geltung von Rom I und Rom II nach dem Brexit) sowie der Marktinfrastruktur (CCP, Börsenmitgliedschaften, Handelsplattformen und Clearing). 

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 30. August 2018


Preis:
189 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
369 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Spätestens seit Veröffentlichung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) und des Risikotragfähigkeits-(RTF-)Leitfadens der BaFin liegt das Thema Risikotragfähigkeit bei den sogenannten Less Significant Institutions auf dem Tisch, und es geht auch hier „zur Sache“. Die finalen Fassungen von ICAAP und ILAAP Guides der EZB lassen zwar noch auf sich warten, aber deren Umsetzung muss ab 1. Januar 2019 bei den Significant Institutions unter direkter EZB-Aufsicht erfolgen, und die vorliegenden Entwürfe der EZB bieten bereits jetzt eine gute Arbeitsgrundlage für alle Institutsklassen. 

 

Was ist zu tun, um den Anforderungen gerecht zu werden? Das Intensivseminar stellt die aufsichtsrechtlichen Grundlagen und notwendigen To Dos bezogen auf die neuen Vorgaben zur Risikotragfähigkeit sowie  das Thema Zinsänderungsrisiko im Bankbuch (IRRBB) vor. Darüber hinaus werden verschiedene Ansätze zu Szenarioanalysen und Stresstests sowie zur Berücksichtigung von schwer quantifizierbaren Risiken in der Risikoinventur vorgestellt. 

 

Als Teilnehmer/in profitieren Sie von praxisorientierten Hinweisen für die Gestaltung bzw. Überarbeitung eines Risikotragfähigkeitskonzepts und der Möglichkeit, Ihre Überlegungen mit Fachleuten zu analysieren und weiterzuentwickeln.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 3. September 2018


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

 

Bis zum 14. September 2019 müssen alle Banken und Sparkassen eine neue Datenschnittstelle entwickelt haben, um einen sicheren Zugriff auf die Zahlungskonten ihrer Kunden zu ermöglichen. Die am 13. März veröffentlichten Technischen Regulierungsstandards haben einige bis dahin offene Fragen beantwortet, jedoch nicht alle.

 

Im Rahmen unserer Fachkonferenz informieren wir Sie über den derzeitigen Stand der Umsetzung, stellen die Anforderungen der Aufsicht vor und diskutieren die unterschiedliche Gestaltung der Schnittstelle bei Zahlungsauslösediensten und Kontoinformationsdiensten aus technischer und bankpraktischer Sicht. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Prozess zur Erlangung einer Ausnahmegenehmigung vom Fallback.  

 

Unsere Referenten thematisieren dabei auch die Behandlung der Kundendaten (Consent Management), die eIDAS-konforme Zertifizierung der Drittdienstleister und die weiteren im Zusammenhang mit PSD2 wichtigen Papiere von BaFin und EBA.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 04. September 2018


Preis:

469 EUR (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern

799 EUR (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, vereinheitlicht EU-weit die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen. Kreditinstitute haben die Aufgabe, Datenschutzbeauftragte zu bestellen. Diese sind zur Fortbildung mit entsprechendem Nachweis verpflichtet. 

Der neue, zweitägige Zertifikatslehrgang wurde für Datenschutzbeauftragte, die einen Nachweis benötigen, sowie Neu- und Seiteneinsteiger konzipiert. Er ist modular aufgebaut und bereitet Sie als (künftige/n) Datenschutzbeauftragte/n auf der aktuellen rechtlichen Basis praxisnah und umfassend auf die Erfüllung Ihrer Aufgaben vor. 

Als Teilnehmer des Lehrgangs haben Sie die Möglichkeit, das Zertifikat „Datenschutzbeauftragte/r für Kreditinstitute“ zu erwerben. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Modulen sowie das Bestehen der Abschlussprüfung am 7. September 2018.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 06.-07. September 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:

1.190 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 

1.890 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Verhandlungen des Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht zu neuen Kapitalanforderungen für Banken ("Basel IV") sind auf der Zielgerade. Gleichzeitig läuft auf Ebene der EU der sog. Trilog zur Novellierung der CRR ("CRR II"). Beide Regelwerke werden die Ermittlung risikogewichteter Aktiva durch Banken bis 2020 fundamental ändern. Das Intensivseminar vermittelt Ihnen den aktuellen Stand der Verhandlungen aus Basel und Brüssel und stellt die neuen Anforderungen im Detail dar. Unter anderem werden die Überarbeitung von KSA und IRBA, der neue Standardansatz für Kontrahentenrisiken (SA-CCR), die Überarbeitung des Verbriefungsregelwerks, der Fundamental Review of the Trading Book, das neue CVA-Rahmenwerk sowie der neue Standardansatz für das OpRisk und weitere aktuelle bankaufsichtsrechtliche Neuerungen vorgestellt. Mithilfe von kleinen Fallstudien erhalten Sie einen vertieften Einblick in die Funktionsweise und Auswirkungen der neuen Verfahren.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termine: 18. September 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis (pro Veranstaltung):
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken 
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Dienstleister

 

 

Das Intensivseminar bietet Gelegenheit, sich mit aktuellen Datenschutz-Rechtsfragen speziell in der Kreditwirtschaft auseinanderzusetzen. Die seit Mai 2018 geltenden Vorschriften bieten dabei reichlich Diskussionsstoff: Welche Herausforderungen gab es bei der Umsetzung, welche bestehen immer noch? Welche Meinungen vertreten Aufsichtsbehörden und der Gesetzgeber? Werden große organisatorische Handlungsfelder bewältigt oder es gibt es langfristigen Umsetzungsbedarf?

 

Vor dem Hintergrund, dass die EU-Datenschutzgrundverordnung Sanktionsmöglichkeiten drastisch angehoben hat (Strafen von bis zu 10 bzw. 20 Millionen €, bzw. 2% oder 4% des Jahresumsatzes des Unternehmens, je nachdem, welcher der Beträge höher ist) eignet sich die Veranstaltung auch für Mitarbeiter aus Revisions- und Compliancebereichen, um sich einen Einblick über die Umsetzung der neuen Regelungen aus dem Blickpunkt der Kreditwirtschaft zu verschaffen.

 

Die drei Referenten sind – abgesehen von ihrer beruflichen Tätigkeit als Datenschutzbeauftragte ihrer jeweiligen Häuser – seit vielen Jahren Mitglieder des einschlägigen Verbandsarbeitskreises und haben die in Rede stehenden gesetzlichen Veränderungen aktiv mit gestaltet. Gerne nehmen sie Ihre persönlichen Fragen auf und diskutieren diese im fachlichen Austausch mit Ihnen. 

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 19. September 2018


Preis:
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Im Zuge der jüngsten GwG-Novelle verschärfen sich die Anforderungen, die Kreditinstitute ab sofort zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben. Damit steigen auch die Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten. Dieser Entwicklung tragen wir Rechnung mit dem viertägigen Zertifikatslehrgang. 
Sie erhalten eine umfassende Einführung in die gesetzlichen Aufgaben und Pflichten des Geldwäschebeauftragten von den rechtlichen Grundlagen über Interne Sicherungsmaßnahmen bis hin zur detaillierten Erörterung der zu leistenden Risikoanalyse sowie zur Kommunikation mit den Strafverfolgungsbehörden.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 08.-11. Oktober 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:

2.490 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 

3.290 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Anforderungen, die Kreditinstitute zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben, verschärften sich im Zuge der jüngsten GwG-Novelle. Damit steigen die Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten, insbesondere was die institutsinterne Risikoanalyse und das daraus abzuleitende Risikomanagement betrifft.

 

Das Intensivseminar – auch Bestandteil unseres viertägigen Zertifikatslehrgangs „Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute“ – führt ein in eine vollständige Bestandsaufnahme, die Erfassung, Identifizierung und Bewertung aller kunden-, produkt- und transaktionsbezogenen Risiken sowie die Entwicklung und regelmäßige Überprüfung entsprechender Maßnahmen.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 9. Oktober 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:

569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 

869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Anforderungen, die Kreditinstitute ab sofort zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben, verschärften sich im Zuge der jüngsten GwG-Novelle. Damit steigen nicht nur die organisatorischen und strategischen Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten, sondern auch die zivil- und strafrechtlichen Risiken für Geldwäschebeauftragte und Bankenmitarbeiter.

 

Das Intensivseminar – auch Bestandteil unseres viertägigen Zertifikatslehrgangs „Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute“ – führt anhand zahlreicher Beispielfälle aus der Praxis ein in den Straftatbestand der Geldwäsche, die Bußgeldtatbestände des GwG und des KWG sowie zivilrechtliche Haftungsrisiken. Ergänzt wird das Seminar um eine Einführung in die Berichtspflichten des Geldwäschebeauftragten sowie seine Informations- und Schulungspflicht und um eine Übersicht über die aktuellen gesetzgeberischen Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 10. Oktober 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:

569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 

869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Der viertägige Zertifikatslehrgang unterstützt Sie als (künftige) Informationssicherheitsbeauftragte oder Stellvertreter bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Normen und Standards nach ISO und IT-Grundschutz sowie alle relevanten gesetzlichen/regulatorischen Anforderungen. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Themen IT-Risiken und -Notfallvorsorge sowie Business Continuity Management. Exkurse aus der Bankpraxis runden die Veranstaltung ab.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 06.-09. November 2018
Optional: IT-Grundlagen-Seminar 5. November 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preise:
2.490 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 
3.290 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

 

Inkl. IT-Grundlagen-Seminar:
2.990 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 
3.990 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die in der Vergangenheit verhängten Bußgelder und Strafen aufgrund der Nichtbeachtung von geltenden Sanktionsbestimmungen zeigen, dass die Institute bei der Verarbeitung und Weiterleitung von Zahlungen sowie bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften besonderen Haftungsrisiken ausgesetzt sind.
Aufgrund des großen Erfolges freuen wir uns, Ihnen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Hinblick auf den richtigen Umgang mit kritischen Transaktionen und Bezug zu sanktionierten Personen ein Update des Intensivseminars anbieten zu können.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 22. November 2018
Ort: Bank-Verlag GmbH, Köln


Preis:

569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern 

869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte im Zahlungsverkehr von Kreditinstituten und gehört zu den größten Branchenveranstaltungen ihrer Art in Deutschland.

 

Weitere Informationen & Anmeldung »

 

Termin: 20. Februar 2019

Ort: Köln


Preis:
469 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
799 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Branchendienstleister

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Lödorf
Eventmanagement
Tel.: 0221/5490-133
events@bank-verlag.de