Bitte warten...

Web-Seminar "Data Loss Prevention: Anforderungen, Beispiele, Schutzmaßnahmen"

Mittwoch, 23. November 2022 14:00 bis 15:30 Uhr

Sensible und personenbezogene Daten gehören zum Kerngeschäft eines jeden Instituts. Entsprechend hoch sind die (regulatorischen) Anforderungen an die Informationssicherheit und den Schutz vor „Data Loss“, sprich dem unbeabsichtigten Abfluss sensibler Daten. Dabei handelt es sich nicht nur um Angriffe von außen, sondern auch um Bedrohungen von innen (so genannte Insider Threats), z. B. durch gezielten Datendiebstahl oder aufgrund von unvorsichtigem, fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern. Wie sich Data Loss Prevention (DLP) durch gezielte Maßnahmen umsetzen lässt, zeigt das interaktive Web-Seminar

 

„Data Loss Prevention: Anforderungen, Beispiele, Schutzmaßnahmen“

am Mittwoch, 23. November 2022, 14:00 bis ca. 15:30 Uhr,

 

zu dem wir Sie herzlich einladen. Die Referenten stehen im Anschluss gerne für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

 

Erläutert werden die Grundlagen der Data Loss Prevention, die diesbezüglichen Anforderungen (z. B. aus der ISO 27001 und dem Risikomanagement) und die Integration von DLP in Kontrollsysteme wie das ISMS.

 

Vorgestellt werden außerdem die verschiedenen Kanäle, über die Daten ungewollt abfließen, sei es im Institut „vor Ort“ oder aktuell im Homeoffice / beim mobilen Arbeiten. Ebenso behandelt werden organisatorische und technische Schutzmaßnahmen, um dies zu verhindern. Dazu gehört u. a. auch die Sensibilisierung der MitarbeiterInnen für das Thema Data Loss.

 

Es referieren:
Bastian Bolender
| Head of Information Security, UBS Europe SE
Heinrich Lottmann | Direktor Informationssicherheit, TARGOBANK AG

 


Weitere Informationen & Anmeldung »