Bitte warten...

Kontenevidenzzentrale Abrufservice


Seit 2003 betreibt der Bank-Verlag eine Zentralstelle für den automatisierten Abruf von Kontoinformationen gemäß § 24c KWG (Kontenevidenzzentrale). Unsere Kunden – rund 130 Banken – kommen durch die Nutzung unseres Abrufservices ihrer Verpflichtung nach, Kontostammdaten aktuell, ausfallsicher und hochverfügbar für den Abruf durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und durch das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) bereitzustellen.

Derzeit nehmen wir umfangreiche Anpassungen an unserer Kontenevidenzzentrale gem. § 24c KWG vor. Hintergrund ist das Rundschreiben 1/2018 (GW), mit dem die BaFin am 2. Januar 2018 eine überarbeitete Schnittstellenspezifikation (Version 3.3) für das Kontenabrufverfahren versandt hat. Diese wurde erforderlich, da sich aus dem Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz und dem Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie neue Anforderungen an das Kontenabrufverfahren ergeben.

Voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres 2019 haben wir das Test-System auf die neue Schnittstellenbeschreibung 4.0 umgestellt, sodass wir mit jeder unserer angeschlossenen Banken sukzessive testen können. Aufgrund von Umsetzungsfristen, die die erforderlichen Anpassungen der IT-Systeme berücksichtigen, muss die neue Dateischnittstelle allerdings erst zum 1. Januar 2020 zwingend verwendet werden.
Schon jetzt haben wir eine Reihe von Anforderungen bezüglich der Abfrageschnittstelle zur BaFin und der von drei auf zehn Jahre verlängerten Aufbewahrungsfrist für bereits aufgelöste Konten umgesetzt.

Ihre Ansprechpartner:

 

 

Ingmar Besch

Telefon: 069/4789429-15

E-Mail: ingmar.besch@bank-verlag.de



Karin Richard

Telefon: 069/4789429 19
E-Mail: karin.richard@bank-verlag.de




Roger Thiel

Telefon: 069/4789429-11
E-Mail: roger.thiel@bank-verlag.de